Neue Technologiewerkstoffe

Definition

Mit neuen Technologiewerkstoffe werden in der Automobilindustrie vor allem Faserverbundwerkstoffe und die dahinterstehende Technologie bezeichnet.  Faserverbundtechnologie bezeichnet die Entwicklung, Produktion und Anwendung von Mischwerkstoffen, die aus zwei oder mehreren Komponenten bestehen, stets aber eine Faserkomponente beinhalten.

Zielsetzung

  • Analyse der Auswirkungen von faserverstärkten Werkstofftechnologien auf die Qualitätssicherung in der gesamten Prozesskette

  • Ermittlung der qualitätsrelevanten Fragestellungen und Ableitung von Handlungsbedarfen (z. B. Fehlerbilder/Prüfprozesse)

Herausforderungen

  • Inhomogene Werkstoffeigenschaften entstehen erst im Fertigungsprozess des Bauteils – Neue Prüfverfahren in der Fertigung und standardisiertes Vorgehen in der Lieferkette

  • Fügen und Verbinden von Faserverbundwerkstoffen – Prüfverfahren für Klebeverbindungen, Korrosionsrisiken an Metall-Kunststoff-Verbindungen

  • Oberflächenprozesse – Lackierte Oberflächen (Anmutung und Lackhaftung etc.)

  • Versagensmechanismen von Faserverbundwerkstoffen – Fehlerabstellprozess, Diagnose/Reparatur

  • Langzeitqualität von Faserverbundwerkstoffen – Alterungsbeständigkeit unter verschiedenen Umwelteinflüssen, Dauerschwingverhalten, Simulationsrechnungen etc.