Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Ein gut funktionierendes Netz von Stromtankstellen ist für die Akzeptanz und den Erfolg der Elektromobilität von entscheidender Bedeutung. Momentan zeigt die Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge in Sachen Verbraucherfreundlichkeit noch große Schwächen, wie z. B. ADAC und Stiftung Warentest in aktuellen Tests festgestellt haben. Der Besitzer eines E-Fahrzeugs ist aber nur dann mit seinem Fahrzeug zufrieden, wenn auch der Ladevorgang für ihn ein positives Erlebnis darstellt. Nur so gelingt es, größere Bevölkerungsschichten vom Kauf eines E-Fahrzeugs zu überzeugen.

Eine einheitliche Bewertungsmethodik der Kundenzufriedenheit hinsichtlich des Ladevorgangs würde die Möglichkeit eröffnen, die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Dazu hat das AQI Kennzahlen erarbeitet, die eine einheitliche Qualitätsabsicherung des Ladevorgangs und aller damit zusammenhängenden Aktivitäten (z. B. Abrechnung) aus Kunden-Perspektive ermöglichen. Diese Q-Kennzahlen helfen, die Kundenzufriedenheit mit der Ladeinfrastruktur messbar zu machen. Weiterhin hat das AQI Anforderungen definiert, die für die Umsetzung eines Bewertungsframeworks zur Kundenzufriedenheit erfüllt sein müssten. Gegenwärtig wird die Implementierung eines solchen Bewertungsframeworks zur Kundenzufriedenheit vorbereitet.